Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzung zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden – danke! unsere Datenschutzerklärung
Mit uns kommen Sie wieder auf die Beine.
2. Oktober 2018

Bayern will Schulgeld für Physiotherapeuten abschaffen

Kategorie: Physiotherapie  •  Erstellt von: Cune

Wichtiges Signal in der Kabinettssitzung

Als erstes Bundesland will Bayern das Schulgeld für Physiotherapeuten abschaffen. Grund ist der Fachkräftemangel in der Branche. Wie wir bereits berichtet haben, werden auch in Bayern die Beihilfepreise ertmals seit 15 Jahren angehoben, leider erst ab 2019. Bayern ist damit zusammen mit Baden-Würtemberg das ketzte Land, dass diesen längst überfälligen Schritt geht. Dass dann auch noch irgendwann in 2019 das Schulgeld, dass angehende Physiotherapeuten €12.000 - €25.000 sparen werden ist ein richtiger Schritt. Leider hat man hier allerdings deutschlandweit Jahrzehnte nichts unternommen, das liegt auch an der extrem schlechten Vertretung von Physiotherapeuten in der Politik. Der größte deutsche Physioverband, die ZVK hat hier in der Vergangenheit viel zu wenig unternommen, was an fehlbesetzten Führungspositionen in der ZVK liegt. die meisten oder alle Vorstände waren oder sind ehemalige Angestellte, und haben keine Ahnung was es beudeutet selbstständiger Physiotherapeut zu sein. Es muss noch sehr viel passieren mit der Physiotherapie in Deutschland.


089 / 9430 1189
email info@physiomuenchen.de

„Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, sowohl fachlich als auch menschlich, Kann ich nur weiterempfehlen.“

Hartmut Schimmelpfennig